Um ein spurlos verschwundenes Mädchen geht es im neuen Roman der britischen Autorin Lisa Jewell. „Weil niemand sie sah“ ist sehr fesselnd erzählt – aus mehreren Perspektiven und auf verschiedenen Zeitebenen (384 Seiten, 15 Euro, Limes).

Ellie Mack war 15 Jahre alt, klug, gewitzt und der Liebling ihrer Mutter Laurel. Bis sie von einem Tag auf den anderen verschwand. Zehn Jahre sind seitdem vergangen, doch insgeheim hat Laurel nie die Hoffnung aufgegeben, ihre Tochter irgendwann wiederzufinden.  Was geschah damals mit Ellie?

Mehr über das Buch und über weitere Romane lesen Sie hier und in den Ausgaben der OWL AM SONNTAG vom 5. April.