Warburg. Zur mittlerweile 40. Spielzeit der Warburger Theatersaison sind neue wie bekannte Gesichter auf der Bühne im Pädagogischen Zen­trum zu sehen. Vier Stücke – zwei in diesem Jahr, zwei 2020 – werden dort gezeigt: »Chaos auf Schloss Haversham«, »Eine Stunde Ruhe«, »Tod eines Handlungsreisenden« und  »4000 Tage«.

Vorgestellt wurde das Programm von (auf dem Foto von links) Norbert Meyer (Verbund-Volksbank OWL), Dr. Andreas Knoblauch-Flach (Leiter VHS-Zweckverband), Günter Meier (Verbund-Volksbank), Bürgermeister Michael Stickeln, Olaf Krane (Hansestadt Warburg) und Leander Sasse (Stadtwerke Warburg GmbH).

Lesen Sie mehr über das Programm hier  sowie in der OWL AM SONNTAG für Warburg, Borgentreich, Willebadessen und Nordhessen vom 9. Juni.

Der Abonnementverkauf beginnt am Montag, 15 Juli, im Verwaltungsgebäude der Stadt Warburg, Bahnhofstraße 28 Zimmer 416, Telefon 05641/92416. Der Einzelkartenverkauf beginnt drei Wochen vor Aufführungsbeginn im Servicecenter auf dem Neustadt-Marktplatz.