Ein Menschheitstraum ist wahr geworden. Mithilfe des Wundermittels Bimini, entwickelt vom Hamburger Pharmakonzern Astrada, kann Alzheimer nun endgültig geheilt werden. Iliana Kornblum, Wissenschaftlerin bei Astrada, hat das Medikament mitentwickelt, und ihr Vater gehörte zu den ersten Geheilten. Deshalb ist sie alarmiert, als sie bei ihrem Chef auf geheime Versuchsdaten stößt. Daten, die nur einen Schluss zulassen: Für Heilung und ein längeres Leben nimmt Astrada auch Tote in Kauf. Welche grausame Wahrheit verbirgt sich hinter dem Heilmittel?

Der Thriller „Transfusion“ (14,99 Euro/Heyne) fesselt von der ersten Seite an. Die medizinischen Fakten lässt Autor Jens Lubbadeh geschickt und leicht verständlich einfließen.

Lesen Sie hier  die Rezension zu dem Buch. Sie ist auch in der Bielefelder OWL AM MITTWOCH vom 4. Dezember zu finden.