Die Vergangenheit ehren, die Gegenwart feiern und die Zukunft inspirieren – unter diesem Motto steht der Tourismus im amerikanischen Rocky- Mountains-Nationalpark.  Gemeint ist damit aber nicht das gesamte Bergmassiv, welches sich durch den Westen von Kanada und den USA zieht, sondern ausdrücklich ein etwa 1000 Quadratkilometer großer Park in Colorado.

Seit mehr als einem Jahrhundert dient er der Erforschung, dem Naturschutz und der Erholung in dieser atemberaubenden Umgebung aus Bergen, Seen und einer erstaunlich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Er schützt die spektakuläre Bergregion der Rockies, in der schneebedeckte Gipfel von tiefblauem Himmel umrahmt werden. Dazu gehören über 100 Berge mit einer Höhe von mehr als 3000 Metern, der Gipfel des majestätischen Longs Peak befindet sich sogar auf 4345 Höhenmeter.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie auf der Reiseseite und in der OWL AM SONNTAG vom 15. September.

 

Foto: avs