Das schwedische Autoren-Duo Erik Axl Sund hat wieder einen finsteren Psychothriller geschrieben. „Puppentod“ heißt der zweite Band der Kronoberg-Reihe (480 Seiten, 12,99 Euro, Goldmann).

Die Geschichte ist gewohnt brutal: In Stockholm stürzt ein junges Mädchen von ihrem Balkon in den Tod. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, doch dann stellt sich heraus, dass sie in der gleichen Nacht mit einem unbekannten Mann verabredet war, mit dem sie gegen Geld Sex haben sollte. „Puppentod“ ist keine leichte Kost, sehr düster und nichts für zart besaitete Leser.

Mehr über das Buch und über weitere Romane lesen Sie hier und in den Ausgaben der OWL AM SONNTAG vom 5. April.