Das Cover »ziert« ein kräftiger, übel gelaunt wirkender Mann. Die Botschaft: Mit dem ist nicht gut Kirschen essen. Dabei wusste Peter Grant (1995 verstorben), der die Band »Led Zeppelin« in den 70ern als Manager groß gemacht hat, sein Image als hemdsärmeliger Verhandler meist gewinnbringend für sich, aber vor allem seine Künst­ler einzusetzen. Der Autor Mark Blake wirft in seinem Buch »Peter Grant – ein Leben für Led Zeppelin« (384 S., 29,99 Euro, Hannibal) kompetent einen differenzierten Blick auf eine vielschichtige Persönlichkeit.

Lesen Sie auch weitere Buchtipps hier  sowie in der OWL AM SONNTAG vom 1. Dezember.