Löhne/Berlin  (WB). Wegen der Corona-Krise ist in diesem Jahr alles anders: Es ist kurz vor Mitternacht, als Silke Buhr am späten Freitagabend erfährt, dass sie zum vierten Mal den Deutschen Filmpreis in der Kategorie „Bestes Szenenbild“ gewonnen hat. Diesmal kann die gebürtige Löhnerin die Lola nicht persönlich entgegen nehmen. Denn statt einer pompösen Preisverleihungsgala vor großem Publikum gibt es aufgrund der Corona-Beschränkungen nur eine Fernsehsendung ohne Zuschauer.