Sieben Jahre nach ihrem letzten Studioalbum melden sich Keane zurück und veröffentlichen ihr neues Album »Cause and effect« (Island/Universal).   Die Songs, die von Tim Rice-Oxley geschrieben wurden, verarbeiten sehr persönliche Erfahrungen und Krisen. »Vor einigen Jahren ist Tims Ehe gescheitert. Danach begann für ihn eine dunkle Zeit — aus der aber all diese unglaublichen Songs entstanden sind«, sagt Sänger Tom Chaplin, der die Texte mit seiner einzigartigen Stimme umgesetzt hat.

Der melancholische Indie-Pop nimmt den Zuhörer von der ersten Note des Openers »You’re not home« an gefangen, aufgerüttelt wird man zwischendurch von schnelleren Beats (»The way I feel«), bevor man sich zu ruhigen Klavier-Klängen (»Strange room«) wieder zurücklehnt.

 

Mehr über die CD lesen Sie  hier und in den Ausgaben der OWL AM MITTWOCH/DONNERSTAG vom 25./26. September.