Mit „Ozelot und Friesennerz“ hat Susanne Matthiessen  ein ganz wunderbares Buch geschrieben. Geboren und aufgewachsen auf Sylt, erzählt sie von ihrer Kindheit in den 60er und 70er Jahren – als schon mal das Ehebett der Eltern an Gäste vermietet wurde, die heutige „Sansibar“ eine kleine Bretterbude war, in der es nur Milchshake und Eis und noch kein Promi-Schaulaufen gab, und das Betreten der Dünen noch nicht strafrechtlich verfolgt wurde.

Mehr erfahren Sie auf der Buchseite und in der OWL AM SONNTAG vom 6. September.