Delia Owens Romandebüt „Der Gesang der Flusskrebse“ ist eine Mischung aus Kriminalgeschichte und der Erzählung vom Erwachsenwerden. Das Mädchen Kya wächst in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts allein in den Sümpfen North Carolinas auf. Sie ist sechs Jahre alt, als die Mutter die Familie verlässt. Auch die älteren Geschwister verschwinden, so dass die Jüngste mit ihrem Vater, einem Trinker, zurückbleibt. Als er schließlich auch weggeht, muss Kya sich völlig allein durchschlagen.

Lesen Sie mehr über diesen und weitere Titel auf der Buchseite und in den Ausgaben der OWL AM SONNTAG vom 26. Januar.